Praxis für Sprachtherapie in Offenbach
Praxisfür Sprachtherapie in Offenbach

Sprachentwicklung

 Allgemein gesprochen verläuft die normale Sprachentwicklung eines Kindes wie folgt:

 

In den ersten Monaten    Schreiperiode

Bis ca. 9. Lebensmonat   Lallperiode

Das Kind ahmt Wörter mit ihrer Zuordnung zu Gestik, Mimik und Situation nach (Sprachverständnis ab 9. bis 10. Monat)

ab ca. 1. Lebensjahr         willentliche Sprachäußerungen

1- 1 1/2 Jahren                  Einwortsätze

18.-24. Monat                    ungeformte Mehrwortsätze, erstes Fragealter

ab ca. 3. Lebensjahr          grammatikalisch geformte Mehrwortsätze

ab ca. 4. Lebensjahr          zweites Fragealter mit Fortsetzung des Erwerbes der

                                           grammatikalischen Formen und des Wortschatzes

 

Sprechfehler während der Sprachentwicklung sind natürlich, denn Sprachverständnis und Mitteilungsbedürfnis des Kindes eilen seinen Möglichkeiten des Sprechenkönnens voraus, vor allem weil die Koordination seiner Bewegungen von Lippen, Zunge und Kehlkopf noch nicht gefestigt ist.

 

Wenn allerdings folgende Abweichungen von der oben erwähnten normalen Sprachentwicklung zu beobachten sind muss dringend fachkundiger Rat eingeholt werden:

 

  • ausbleibende Sprachentwicklung im zweiten Lebensjahr
  • schwer verständliche Äußerungen im dritten bis vierten Lebensjahr
  • Stammeln, Stottern, gestörte Satzbildung im fünften bis sechsten Lebensjahr
  • Störungen beim Lesen- und Schreibenlernen im sechsten bis achten Lebensjahr
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Sprachtherapie